Ernährung für den Winter

Für heute habe ich Praxis versprochen:

Im Winter gilt es die aktiven als auch der stofflichen Kräfte zu konservieren. In dieser Phase der Sammlung sollte man ausreichend Ruhe finden, genügend schlafen und wärmende, energiereiche Nahrung zu sich zu nehmen.

Da im Winter die Gefahr besteht, dass eine Kälte-Belastung die dynamischen Kräfte blockiert und hemmt, empfehlen sich in dieser Zeit wärmende, stützende und dynamisierende Nahrungsmittel zu sich zu nehmen. Zur Ernährung der „Mitte“ insbesondere zur Stützung des Yang (aktive Kraft) der Mitte sowie zur Kräftigung und Stabilisierung  eignen sich besonders:

Kolbenhirse (Rispenhirse)           Kastanie

Kohlsorten                                          Hühnerfleisch und Hühnersuppen

Weintrauben                                     Lamm- Schaf- und Ziegenfleisch

Walnuss                                               Hirschfleisch

Fenchel                                                Garnelen

Gewürze zur Erwärmung bei Kälteprozessen: Gewürznelken Sternanis, Zimt, Kardamom, Ingwer

Im Winter kann man in mäßiger Dosierung zur Wärmung und Dynamisierung auch auf Alkohol zurückgreifen.

Zur Stützung  des Yin ( stofflicher Anteil) eigenen sich hierzu besonders:

Schwarze Sojabohnen                 Tintenfisch                                          Butter

Sesam                                                   Karpfen                                                Sahne

Maulbeerfrüchte                             Barsch                                                   Käse

Weintrauben/Rosinen                  Muscheln/Austern                          Sesamöl

Entenfleisch                                       Maroni

Schweinefleisch                               Schaf-/Ziegenmilch

Deftige Suppen, Eintöpfe, Currys, Aufläufe aus o.g. Lebensmitteln sind gewünscht. Essen Sie so oft wie möglich warm , damit dem Körper genügend Reserven zur Abwehr von Kälte, Viren und Bakterien bleiben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.